TheoPrax logo

 

 

Einige Schüler haben Vorurteile gegenüber TheoPrax. Manche reagieren sogar TerrorPraxpanisch, wenn sie nur das Wort TheoPrax hören. Nicht ohne Grund hat TheoPrax einen so schlechten Ruf und es haben sich Namen wie zum Beispiel „TerrorPrax“ etabliert.

Jonathan Frakes (X Factor: das Unfassbare) würde nun seine typische Frage stellen: „Ist dies Wahrheit oder Fiktion?!“

In diesem Bereich werden wir mit den Vorurteilen TheoPrax gegenüber aufräumen und die Frage klären, ob TheoPrax seine anderen „durch den Kakao gezogenen Namen“ wirklich verdient hat

Außerdem werdet ihr viele Tipps zur Bearbeitung von TheoPrax finden, die euch das Leben sehr vereinfachen können, wenn es bei euch heißt „TheoPrax: Das Unmachbare“.

Da viel über TheoPrax geredet wird, gibt es auch viele Verschiedene Meinungen darüber, was dieses TheoPrax überhaupt ist. Selbst Schüler, die das Projekt bereits einmal durchlaufen haben, haben eher ein negatives Bild davon. Woran liegt das? Und wenn TheoPrax nicht nur schlecht ist, warum hält sich dann dieser Ruf so sehr?

 

Was ist TheoPrax?

Vorab gesagt: Man hat es selber in der Hand, ob TheoPrax zum Fluch oder zum Segen wird!

Wenn man das Projekt zu locker angeht, verliert man schnell das Ruder aus der Hand und unter dem Zeitdruck ist es schwer das Versäumte nachzuarbeiten. Häufig denken sich Schüler, sie hätten endlos viel Zeit und genau dadurch kommen sie in die Bedrängnis. Genau diese Gruppen sind verantwortlich für den schlechten Ruf von TheoPrax, denn wir alle wissen, das schlechte währt länger als das Gute!

Nun ein paar Fakten:

TheoPrax ersetzt die Facharbeit an dem Beruflichen Gymnasien sowie den Fachoberschulen und setzt sich aus einer wissenschaftlichen Arbeit (Dokumentation) und der Präsentation der Resultate zusammen. In der Regel umfasst die Dokumentation 30 – 40 Seiten (+ Anhang) Inhalt. Die Dokumentation ersetzt in der Regel eine Klausur. TheoPrax könnte natürlich einfacher sein. Dennoch hat man als Schüler die Fäden selber in der Hand, denn dies ist vor allem eine Fleißarbeit.

Die Präsentation sollte im Schnitt ca. 20 Minuten dauern. Sie sollte die Ergebnisse des Projektes, sowie den Prozess beinhalten.

Im folgenden findest du weitere Informationen.

 

Wie läuft TheoPrax ab?

Schritt 1

-Selbstständige Gruppenbildung ( 4-5 Schüler pro Gruppe)

-Aufgabenverteilung innerhalb der Gruppe (Schriftführer, Protokollant, …)

-Suche eines Auftraggebers

Schritt 2

-Terminvereinbarung Kick-off-Meeting

-Überlegen von Fragenstellungen für das Kick-off-Meeting

-Das Kick-off-Meeting!

Schritt 3

-Refkletion vom Kick-off-Meeting

-Schreiben des Angebots anhand des Arbeitsauftrags.

-Annahme des Angebots durch den Auftraggeber

-Erarbeitungsphase (z.B. Umfragen, Layout, Flyer, …)

Schritt 4

-Erstellung der Dokumentation!

-Erstellung der Präsentation

Schritt 5

-Abgabe der Dokumentation

-Präsentation des Projekts im Forum

Schritt 6

-Kolloquium

-Vergabe der Noten

Für Hilfestellungen siehe Checklisten (Downloads)

 

Was soll das überhaupt?

„Warum schreiben wir eigentlich keine Facharbeit?“ – Diesen Satz wird man mindestens einmal hören, während man das Projekt durchläuft.

Warum gerade TheoPrax? Ob man es hören möchte oder nicht, TheoPrax ist ein zukunftsweisendes Modell. Daher macht es Sinn, dass die BBS Papenburg, dieses Projekt durchführt.

Außerdem wurden im Jahr 2001 einige Rahmenbedingungen für die gymnasiale Oberstufe geändert und das Fach, Praxis kam hinzu. Außerdem musste man nun ein Projekt durchführen. Jedoch gab es von der Landesschulbehörde diesbezüglich keine genauen Angaben oder Fortbildungen. Frau Korte, Eine der Mitgründer und Mitbegründerinnen von TheoPrax an der BBS Papenburg, ist dann durch Zufall auf das Projekt TheoPrax gestoßen, welches mit den neunen Vorgaben konform war. So hat sich dieses Projekt dann an dieser Schule etabliert.

Generell ist Vorgegeben, dass an einem Fachgymnasium eine Projektarbeit angefertigt werden muss, nicht wie auf dem staatlichen Gymnasium eine Facharbeit.

 

Vorteile

Lässt man sich auf dieses Projekt ein, kann man sehr viel für sich daraus mitnehmen und die Erarbeitungsphase wird viel leichter fallen.

  • Neue Kenntnisse mit Office wie Word und PowerPoint
  • Durch Fleiß eine gute Note
  • Mehr Selbstvertrauen
  • Präsentationstechniken entwickeln
  • Neue Kontakte
  • Ambitionen auf Ausbildungsplätze
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Teamfähigkeiten werden auf die Probe gestellt
  • Man kann über sich hinauswachsen

 

Tipps von Schüler für Schüler

Hier findet ihr Tipps von den ehemaligen 13. Klassen der BBS, die alle TheoPrax durchlaufen haben, zur Durchführung des Projektes:

  • Zeitmanagement
  • Gute Literatur
  • Übernehmt Eigenverantwortung
  • Haltet Abmachungen ein!
  • Diskutiert Probleme aus und kehrt es nicht einfach unter den Teppich
  • Gebt den Leuten mit weniger Durchsetzungsvermögen eine Chance
  • Arbeitet Gemeinsam, als Team!
  • Haltet Kontakt zu den Auftraggebern

Fraunhofer

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.